Plätzchenaktion

Um den Mitarbeitern und Helfern des Seniorenzentrums „Haus Augustinus“ die Zeit vor den Weihnachtsfeiertagen zu versüßen, veranstaltete die Jugendbürgerstiftung gemeinsam mit der Sindelfinger Bürgerstiftung eine Plätzchen-Backaktion. 

Bis zum 16. Dezember backten die Mitglieder des Freundeskreises der Bürgerstiftung allerlei Plätzchen, welche dann in kleinem Rahmen von der Jugendbürgerstiftung an das Personal des Seniorenzentrums übergeben wurden.

Zusätzlich konnten dank einer Spende vom Getränkefachmarkt Klauss&Klauss noch einige Kisten Punsch übergeben werden. Die süßliche Spendenaktion traf dabei auf großen Zuspruch bei den Beteiligten und wurde dankend angenommen. Auf diese Weise wurde allen Beteiligten eine Freude in ihrem häufig stressigen Arbeitsalltag bereitet.

Die Jugendbürgerstiftung wollte damit zu Zeiten von Kontaktbeschränkungen und erschwerten Arbeitsbedingungen in der Pflege ein Zeichen der Solidarität und des Zusammenhalts setzen. 

Minigolfen im Weil im Schönbuch

Um auch intern in der mal Zeit miteinander zu verbringen und die Gruppengemeinschaft zu stärken, war die Jugendbürgerstiftung am 12.September zusammen in Weil im Schönbuch beim Abenteuergolfen.

Nachdem sich alle am Parkplatz des Sindelfinger Freibades getroffen hatten, ging es gemeinsam los zum Golfplatz. Die Freude war groß als alle angekommen waren, es mit dem Spielen losging und die beiden Teams um den Sieg battelten.

Nach einem spannenden Kopf an Kopf Rennen der beiden Teams gab es als Abschluss Eis für alle.

Der Tag war für alle lustig und eine gute Gelegenheit die Anderen in neuer Umgebung besser kennenzulernen.

Wir freuen uns auf eine hoffentlich baldige Wiederholung!

Nachmittags war Treffpunkt auf dem Parkplatz des Sindelfinger Freibads, und dann gings auch schon los zum Golfplatz. Angekommen hieß es dann erstmal warten,…. Dafür war die Freude dann umso größer als das Spiel endlich begann und jeder bereit war die Löcher zu schießen.  Nach einem langen, anstrengenden und wirklich knappen Kopf am Kopf Rennen der beiden Teams gab es abschließend noch ein leckeres Eis und dann war der Tag ach schon rum. Für alle Beteiligten war es ein lustiges Spiel und eine gute Gelegenheit die anderen noch besser kennenzulernen.

Kuchenaktion

Ende April und Ende Mai hat die Jugendbürgerstiftung entschieden, den fleißigen Hilfskräften in Sindelfingen eine süße Freude zu machen. Die Jugendlichen backten ihre Lieblingskuchen und übergaben diese den Teams der Seniorenzentrums „Haus Augustinus“, des Altenpflegeheims „Burghalde“ und dem „DRK-Heim“.

Das Ganze geschah natürlich unter Einhaltung der derzeitig geltenden Hygienemaßstäbe.

Die Kuchenspende wurde begeistert angenommen und hinter den Schutzmasken mit einem freudigen Lächeln gedankt.

Auf diese Weise konnte den gesamten Pflegeteams eine süße Ermunterung für deren stressigen Arbeitsalltag angeboten werden.

Die Jugendbürgerstiftung unterstützt die Initiative „Helfen statt hamstern“

Nachdem Mitte März die Initiative zur Coronahilfe „Helfen statt hamstern“ an den Start ging, haben wir sofort unsere Unterstützung angeboten.

Bei der Pizza-Aktion, die „Helfen statt hamstern“ ins Leben gerufen hatten, wurde das Klinikpersonal des Sindelfinger Krankenhauses kostenlos mit frischer Pizza überrascht. Wir waren von der Idee sofort begeistert und haben natürlich fleißig mitgeholfen und den Transport der Pizzableche vom Pizzawagen zur Klinik-Kantine übernommen.

Zudem haben wir ein schönes „Dankeschreiben“ für die Mitarbeiter entworfen, das mit jedem Pizzablech an die Stationen des Krankenhauses ging.

Uns war es sehr wichtig, den Personen, die Tag und Nacht im Einsatz gegen das Virus sind und in dieser schweren Zeit Unglaubliches leisten, einfach mal Danke zu sagen und unsere Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen.

Auch bei der nächsten Aktion als das Team der Laborärzte mit frischer Pizza versorgt wurde, waren wir wieder bei der Verteilung der Pizzastücke und Getränke mit dabei.

Das Klinikpersonal des Sindelfinger Krankenhauses und die Mitarbeiter der Laborärzte waren von der Aktion begeistert und haben sich riesig gefreut.

Weiterhin haben wir „Helfen statt hamstern“ dabei unterstütz Infoflyer von ihrer Initiative auf dem Marktplatz, vor Supermärkten und in den Briefkästen der Bürger zu verteilen um auf das Hilfsangebot für Einkäufe und Besorgungen für älteren Mitbürgern/-innen aufmerksam zu machen. Einige von uns haben auch über mehrere Wochen Einkäufe und Besorgungen für ältere Menschen übernommen.